Ludwig II. – Denkmal

Wer war König Ludwig II.?

Seine Leistungen:

  • - Förderung von Richard Wagners und Einrichtung der Richard-Wagner-Festspiele im Bayreuther Festspielhaus
  • - heutzutage sind die Königsschlösser Herrenchiemsee, Neuschwanstein und Linderhof die bedeutendsten touristischen Anziehungspunkte in Bayern.
  • - Ludwig II. förderte mit seinen Schlossbauten Kunst und Handwerk. (Die Gartenanlagen der Schlösser Herrenchiemsee und Linderhof wurden durch den Hofgartendirektor Carl von Effner gestaltet.)
  • - 1868 gründete er die „Polytechnische Schule München“ mit Hochschulstatus, die heutige Technische Universität München und zahlreiche wissenschaftliche Institute.
  • - er förderte die Drucktechnik, indem er die Erfindung des Lichtdrucks durch Joseph Albert finanzierte.
  • - Das weltweit erste Elektrizitätswerk mit einer Dynamomaschine stand in Schloss Linderhof. Sein sog. Nymphenschlitten gilt als das erste elektrisch beleuchtete Fahrzeug der Welt.
  • - Auf dem Gebiet der Chemie wurde auf seinen Befehl hin der Farbstoff Indigo erstmals künstlich entwickelt.
  • - Zur Entwicklung und Erprobung der Flugtechnik wurden finanzielle Mittel bereitgestellt.

Daten aus Wikipedia: Zur Geschichte

Initiative zur Wiedererrichtung des König Ludwig II.-Denkmals auf der Corneliusbrücke in München

Fakten:

  • 1910 – Enthüllung des Denkmals auf der Corneliusbrücke
  • 1942 – Bis auf den Kopf wird die Bronzestatue zur Waffenproduktion eingeschmolzen
  • 1967 – Die Stadt stellt – abseits in den Maximiliansanlagen – das einzige Ludwig II.-Denkmal Münchens auf
  • 1969 – Das leer stehende Marmor-Denkmal wird unter Protest der Bevölkerung abgetragen
  • 2013 – In einem Steinlager der Stadt werden 170 Tonnen nummerierte Marmorsteine des Denkmals wiederentdeckt – 97% des gesamten Denkmals
  • 2014 – Eine Interessengemeinschaft auf Initiative des HOTELS DEUTSCHE EICHE setzt sich für die Wiedererrichtung des Ludwig II.-Denkmals ein – Unterstützer
  • 2014 – Eröffnung der Petition zur Wiederherstelllung des Ludwig II.-Denkmal

 
790874014-46851991_526-2009

Unsere Vision:

Die Wiedererrichtung des historischen Denkmals,
die überwiegend aus Spenden finanziert wird.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung